Baufinanzierung – Zinsen Vergleichen bei Darlehen

Irgendwann kommt bei den meisten Menschen der Wunsch nach einem eigenen Zuhause auf und somit meist auch die Frage: Bauen oder Kaufen?

Wer sich sein ganz individuell gestaltetes Eigenheim bauen möchte, für den ist natürlich die erste und wichtigste Frage: Was kann ich mir leisten und wie viel möchte ich grundsätzlich für den Bau investieren?

Da kaum jemand den kompletten Betrag zum Bau eines Eigenheims auf der hohen Kante hat, beginnt nun die Suche nach der passenden Baufinanzierung.

Holen Sie sich hier mit Hilfe unseres Vergleichsrechners schnell und unkompliziert Angebote für Ihre Baufinanzierung:

Baufinanzierung Vergleichsrechner

Nettodarlehensbetrag:
nur Zahl z.B. 10000

Kreditlaufzeit:
bitte wählen



Beleihung:
bitte wählen

Tilgung:
bitte wählen
voll



Baufinanzierungen nach Zinsen*

NR ANBIETER/RATENKREDIT SOLLZINS REST-
SCHULD
MONATL.
RATE
MEHR INFOS/
ANTRAG
1
immo-finanzcheck.de
Baufinanzierung
0,96 % 79.006,76 € 247,50 €
2 0,98 % 78.996,19 € 248,33 €
3
Baufiline
Baufinanzierung
0,98 % 78.985,61 € 249,17 €
4
Interhyp
Baufinanzierung
1,05 % 78.911,35 € 255,00 €
5
comdirect bank
Baufinanzierung PLUS
1,05 % 78.911,35 € 255,00 €
6
PLANETHYP
Baufinanzierung
1,11 % 78.847,42 € 260,00 €
7
Dr. Klein
Baufinanzierung
0,93 % 78.836,74 € 260,83 €
8
Degussa Bank
ImmobilienFinanzierung
1,15 % 78.815,36 € 262,50 €
9
ING-DiBa
Baufinanzierung
1,25 % 78.675,71 € 273,33 €
10 1,49 % 78.436,61 € 291,67 €
* Bitte beachten Sie die detaillierten Preisinformationen gem §6 PAngV, die Sie über den Infobutton erhalten. Werte für gewählten Zeitraum. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net

Für die richtige Baufinanzierung ist die Wahl des passenden Darlehens entscheidend.
Hier gibt es unterschiedliche Formen. Nachfolgend haben wir einige der am häufigsten verwendeten zusammengestellt:

Das Hypothekendarlehen

Durch diese Darlehensform werden auch heute noch die meisten Immobilienkäufe und Neubauten finanziert. Hierbei dient eine oder auch mehrere Immobilien dem Darlehensgeber als zusätzliche Sicherheit.

Sollte der Darlehensnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen, kann der Darlehensgeber durch Zwangsversteigerung des beliehenen Objekts finanzielle Verluste abwenden.

Diese zusätzliche Sicherheit und das damit verminderte Risiko des Darlehensgebers führt dazu, dass in den meisten Fällen die Konditionen eines Hypothekendarlehens günstiger sind, als die anderer Darlehensformen.

Nachteil für den Darlehensnehmer ist in diesem Fall, dass bei einem späteren Verkauf der Immobilie zuerst die im Grundbuch eingetragene Grundschuld beim Darlehensgeber abgelöst und gelöscht werden muss.

Das Annuitätendarlehen

Private Darlehen zur Immobilienfinanzierung werden von Banken häufig in Form von Annuitätendarlehen angeboten, da sie auf einer über die komplette Laufzeit gleich bleibenden Rate basieren und somit die Kalkulation für den Darlehensnehmer vereinfacht wird.

Die Rate beim Annuitätendarlehen setzt sich zusammen aus monatlicher Tilgung und monatlich anfallenden Zinsen.
Da mit jedem Monat durch die Tilgung der Gesamtbetrag des Darlehens sinkt, werden somit auch die Zinsen niedriger und im Gegenzug, da ja die monatliche Rate immer gleich bleibt, die Tilgung höher.

Im Normalfall sollte die Tilgung im ersten Jahr mindestens 1% der gesamten Darlehenssumme betragen und steigen, bis sie im letzten Jahr den kompletten Restbetrag abdeckt.

In Deutschland ist es üblich, den Zinssatz dieser Darlehen für 5, 10 oder 15 Jahre festzuschreiben.

Variables Darlehen

Dies ist eine Darlehensform, bei der der Zinssatz alle drei Monate an die aktuelle Zinsentwicklung angepasst wird und somit stets variabel ist.
Dies kann für den Darlehensnehmer bei sinkenden Zinssätzen durchaus von Vorteil sein, sich aber bei steigenden Zinssätzen durchaus nachteilig auswirken.

Allerdings kann ein Variables Darlehen jeweils zum Zeitpunkt der Neufestsetzung des Zinssatzes in ein Annuitätendarlehen umgewandelt werden.
Dies ist von Vorteil, wenn über einen längeren Zeitraum keine Tendenz zu sinkenden Zinssätzen absehbar ist.

Baufinanzierung

Bei der Baufinanzierung die Konditionen vergleichen und dadurch viel Geld sparen

Kriterien bei der Wahl der passenden Finanzierung

Diese Kriterien sollten Sie bei der Planung und Wahl Ihrer Baufinanzierung im Vorfeld unbedingt beachten:

  • Ratsam ist es, einen bestimmten Anteil der benötigten Summe bereits im Vorfeld als Eigenkapital angespart zu haben (sinnvoll sind ca. 20%). Zwar bieten viele Banken auch Vollfinanzierungen an, diese aber häufig zu ungünstigeren Konditionen.
    Außerdem ist es schlichtweg beruhigend zu wissen, dass man im Notfall ein finanzielles Polster zur Verfügung hat.
  • Machen Sie einen Plan, welche Ausgaben auf Sie zukommen und planen Sie alle Eventualitäten in die Höhe der Darlehenssumme mit ein.
    Zusätzlich sollten Rücklagen für mögliche unerwartete Ereignisse vorhanden sein.
  • Vergessen Sie in Ihrer Planung auch die Nebenkosten nicht, die beim Bau oder Immobilienkauf auf Sie zukommen. Die Faustregel besagt, dass zum Beispiel bei einem Kauf etwa 10% der Kaufsumme an Kosten für Notar, Grundbucheintrag, etc. anfallen. Auch die Neugestaltung eines Gartens etwa kann schnell einige tausend Euro verschlingen.
  • Holen Sie verschiedene Angebote ein und informieren Sie sich vor allem über die Höhe der monatlichen Belastung zu Rückzahlung des Darlehens. Wichtig ist es hierbei, die rosarote Brille auszulassen und wirklich alle wichtigen Faktoren mit einzukalkulieren, um sicher zu sein, dass Sie dauerhaft die benötigte monatliche Summe aufbringen können.
  • Versuchen Sie, möglichst viel Flexibilität in Ihre Baufinanzierung mit einzubauen. So sind beispielsweise Sondertilgungsrechte (etwa nach Erbschaft o.ä.), die vertraglich vereinbart werden, in jedem Fall sinnvoll.
    Auch die Möglichkeit, die Tilgungsrate an die jeweilige Lebenssituation abzupassen (etwa bei plötzlicher Arbeitslosigkeit), ist wichtig.
  • Kalkulieren Sie eventuelle Ausfälle im Einkommen, bei Doppelverdienern etwa den Wegfall eines Gehalts im Falle von Nachwuchs, ein.